Erster Landesbeamter Jürgen Vogt begrüßt ungarische Schülergruppe im Kreishaus:

"Junge Menschen müssen überzeugte Europäer werden – nur dann hat Europa eine Zukunft“

Erster Landesbeamter Jürgen Vogt (8. von rechts) und die Leiterin der Carl-Schaefer-Schule, Andrea Theile-Stadelmann (7. von rechts), mit der Gruppe.
Erster Landesbeamter Jürgen Vogt (8. von rechts) und die Leiterin der Carl-Schaefer-Schule, Andrea Theile-Stadelmann (7. von rechts), mit der Gruppe.

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Corvin Mátyás-Gymnasiums Budapest sowie ihre Begleitlehrer hat Erster Landesbeamter Jürgen Vogt am Mittwoch im Kreishaus begrüßt. Der Besuch fand statt im Rahmen des Schüleraustausches zwischen der ungarischen Schule und der Carl-Schaefer-Schule Ludwigsburg. Vogt stellte den Landkreis Ludwigsburg vor und betonte die Bedeutung von Jugendbegegnungen: „Gut, dass es den Austausch zwischen den beiden Schulen gibt: Junge Menschen müssen überzeugte Europäer werden – nur dann hat Europa eine Zukunft. Wer sich kennt, versteht und schätzt sich. Auf diese Weise bilden sich wertvolle Brücken und Freundschaften.“ Schüler und Lehrer trugen sich in das Gästebuch des Landkreises ein und schauten sich den Kreisfilm an.

Die ersten Kontakte zwischen der Carl-Schaefer-Schule Ludwigburg und dem Corvín-Mátyás-Gymnasium Budapest, einem allgemeinbildenden und vor allem elektrotechnisch orientierten beruflichen Gymnasium, gehen auf das Jahr 1990 zurück. Seit 1994 gibt es einen regelmäßigen Schüleraustausch. Die offizielle Schulpartnerschaft wurde 1999 mit dem Austausch von Urkunden besiegelt. Zum 25-jährigen Bestehen der Schulpartnerschaft im Jahr 2015 fand an der Carl-Schaefer-Schule eine Baumpflanzung statt. 28.4.2017