Eröffnung der RKH-Akademie – Umfangreiche Bildungsangebote für Berufe im Gesundheitswesen vorgestellt

Landrat Dr. Haas: „Vielfältiges Aus- und Weiterbildungsangebot sehr wichtig, um hohen Standard des Klinikverbunds aufrecht zu erhalten“

Das Gesundheitswesen ist mit rund 4,4 Millionen arbeitenden Menschen einer der größten Teilbereiche der deutschen Volkswirtschaft. Ein wesentliches Merkmal des Gesundheitswesens ist die Tatsache, dass es eine Fülle an verschiedenen Berufsbildern und Ausbildungsmöglichkeiten gibt: über 150 Gesundheitsberufe, 300 Ausbildungsangebote und 650 Studiengänge. Neue Erkenntnisse in der Medizin, Pharmazie und Medizintechnik erfordern heute eine permanente und immer schnellere Aktualisierung des Fachwissens der Gesundheitsberufe. Zudem setzt der Anspruch des Klinikenverbunds, der führende Gesundheitsanbieter der Region zu werden, die Sicherstellung von Wissensmanagement, Bildung und Personalentwicklung als zentrale Aufgabe des Unternehmens voraus.

Durch eine Bündelung von Ausbildungs-, Studien-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Gesundheitsberufe in der neu gebauten RKH-Akademie hat der Klinikenverbund darauf reagiert. Seit 25 Jahren gibt es im Unternehmen der Regionalen Kliniken Holding (RKH) Aus-, Fort- und Weiterbildung für mehr als 7000 RKH-Mitarbeiter. Mit dieser Erfahrung bietet sie für die RKH und externe Gesundheitseinrichtungen unterschiedlichste Qualifizierungsangebote in den Bereichen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz an. Darüber hinaus liefert die unternehmenseigene Bildungseinrichtung einen wichtigen Beitrag zur Mitarbeiterbindung und -entwicklung sowie Personalgewinnung.

Nach nur 17 Monaten Bauzeit stehen nun in der Orthopädischen Klinik Markgröningen mit der Fertigstellung des Neubaus hochmoderne Schulungs- und Tagungsräume zur Verfügung, die eine positive und produktive Atmosphäre ausstrahlen. Die neuen Räume und das umfassende Bildungsangebot wurden bei der Eröffnung der neuen RKH-Akademie im Rahmen eines Tags der offenen Tür am Samstag allen Interessierten gezeigt.

Auf die Besucher warteten in den neuen Akademie-Räumen einige Programmpunkte: das Messen des Blutdrucks und des Blutzuckers, das Spüren des hohen Alters durch das Tragen eines Alterssimulationsanzugs, das Zeigen von Wiederbelebungsmaßnahmen, eine richtige Händedesinfektion, Entspannungstechniken, Kinderschminken sowie Informationen zur Krankenpflegeausbildung und zum dualen Studium. Außerdem wurde in den neuen Räumen die Bilderausstellung der Markgröninger Künstlerin Renate Hild gezeigt.

Landrat Dr. Rainer Haas, zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der RKH, gratulierte zur Eröffnung der neuen RKH-Akademie. Die berufliche Aus- und Weiterbildung sei dem Landkreis in allen Bereichen ein wichtiges Anliegen. „Gerade das Gesundheits- und Pflegewesen ist von mehreren demografischen Faktoren beeinflusst: Es zeichnet sich schon heute ein Fachkräftemangel ab, während die Menschen dank des medizinischen Fortschritts immer älter werden und gerade in diesen Bereichen mehr Arbeitskräfte nötig wären. Daher ist ein vielfältiges und fundiertes Aus- und Weiterbildungsangebot, wie es die RKH-Akademie organisiert, sehr wichtig, um den hohen Standard im Klinikverbund aufrecht zu erhalten“, sagte er. 24.5.2014