Drei Ausstellungen ab 4. Juli im Ludwigsburger Kreishaus im Rahmen der Präventionsoffensive

Unterschiedliche Aspekte der Integration im Mittelpunkt

Gleich drei in sich geschlossene Ausstellungen werden im Rahmen der Präventionsoffensive „Ich-Du-Wir-Vielfalt leben“ im Ludwigsburger Kreishaus, Hindenburgstraße 40, ab 4. Juli gezeigt. Sie stehen in Bezug zur landesweiten Präventionsarbeit und damit zur Integration ausländischer Jugendlicher. Die drei Ausstellungen befassen sich mit unterschiedlichen Aspekten der Integration. Rolf Hahnenkratt, kommissarischer Leiter des Sozialdezernats, eröffnet die Ausstellungen am 4. Juli, 19 Uhr, im Foyer des Kreishauses. Interessierte sind wie immer herzlich willkommen.

Toleranz in Comics und Graphic Novels, eine Wanderausstellung zum Thema „Toleranz“ des Evangelischen Presseverbands für Bayern e.V., wurde vom Fachbereich Jugendhilfe des Landratsamts ins Kreishaus geholt. Vorgestellt werden Werke von über 40 renommierten Comic-Zeichnern aus aller Welt, aber auch von jungen Nachwuchszeichnern. Die Ausstellung umfasst Tafeln, auf denen ganze Comics oder Auszüge von Graphic Novels zum Thema „Toleranz“ zu sehen sind. Die Ausstellung Toleranz in Comics und Graphic Novels ist vom 4. Juli bis 14. Juli auf den Ebenen 6 bis 9 des Kreishauses Ludwigsburg, Hindenburgstraße 40, zu sehen. Nach Anmeldung können Gruppen an einem Wettbewerb und Gewinnspiel teilnehmen. Anmeldungen zum Ausstellungsbesuch von Gruppen bitte per Mail an: sabine.mueller(at)landkreis-ludwigsburg.de.

Die Ausstellung Travelling Light – Fluchtgeschichten der in London lebenden Fotografin Kiki Streitberger bearbeitet Fluchterfahrungen von Menschen in fotografischen Bildern und Texten. Auf großformatigen Fototafeln aus Aluminium Dibond sind die wenigen Gegenstände von geflüchteten Menschen, wie beispielsweise ein T-Shirt, ein Pass, eine Brille oder eine Puppe abgebildet. Es sind einfache Alltagsgegenstände, die damit zu wertvollen Erinnerungs- und Identifikationsstücken für die Menschen werden. Die Ausstellung „Travelling light – Fluchtgeschichten“ der Fotografin Kiki Streitberger ist vom 4. Juli bis 1. September auf den Ebenen 4 und 5 des Kreishauses Ludwigsburg zu sehen. Informationen zum geführten Ausstellungsbesuch sind bei Jörg Maihoff erhältlich, Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ludwigsburg e.V., maihoff(at)keb-ludwigsburg.de.

Insbesondere die Friedenstaube von Picasso war Vorbild für die Bastel- und Malaktionen, die Kindern einer Vorbereitungsklasse der Anton-Bruckner-Schule in Ludwigsburg viel Spaß bereitet haben. Das Interkulturelle Kinder-Kunst-Friedensprojekt wurde vom Bereich Schulkindbetreuung der Grundschule verwirklicht und umfasst fünf Objekte zum Thema „Frieden“. Die Objekte des Interkulturellen Kinder-Kunst-Friedensprojekts der Anton-Bruckner-Schule, Ludwigsburg, sind vom 4. Juli bis 7. September im Foyer des Kreishauses ausgestellt.

Die drei Ausstellungen sind im Landratsamt Ludwigsburg, Hindenburgstraße 40, zu sehen. Zur Ausstellungseröffnung mit Rolf Hahnenkratt am Dienstag, 4. Juli, um 19 Uhr im Foyer des Kreishauses Ludwigsburg sind alle Interessierten herzlich willkommen. Mehrere thematische Beiträge sowie Musiker der Musikplattform Lubu beatz gestalten den Abend. 26.6.2017

Die Ausstellung "Travelling Light – Fluchtgeschichten" zeigt auf großformatigen Fototafeln Gegenstände von geflüchteten Menschen.
Die Ausstellung "Travelling Light – Fluchtgeschichten" zeigt auf großformatigen Fototafeln Gegenstände von geflüchteten Menschen.