Delegation aus dem türkischen Erzin zu Gast im Ludwigsburger Kreishaus:

Landrat Dr. Haas: „Die Partnerschaft zwischen Freiberg und Erzin hatte in den vielen Jahren nicht nur Bestand, sie ist stetig gewachsen“

Landrat Dr. Rainer Haas (Mitte) mit dem Freiberger Bürgermeister Dirk Schaible (rechts) und Bürgermeister Kasım Şimşek aus Erzin (links) bei der Übergabe des Gastgeschenks.
Landrat Dr. Rainer Haas (Mitte) mit dem Freiberger Bürgermeister Dirk Schaible (rechts) und Bürgermeister Kasım Şimşek aus Erzin (links) bei der Übergabe des Gastgeschenks.
Die ganze Delegation aus Erzin mit Bürgermeister Dirk Schaible (vierter von rechts), Landrat Dr. Rainer Haas (fünfter von rechts) und Bürgermeister Kasım Şimşek (beim Eintrag ins Gästebuch).
Die ganze Delegation aus Erzin mit Bürgermeister Dirk Schaible (vierter von rechts), Landrat Dr. Rainer Haas (fünfter von rechts) und Bürgermeister Kasım Şimşek (beim Eintrag ins Gästebuch).

Eine Delegation aus Erzin, der türkischen Partnerstadt von Freiberg am Neckar, hat Landrat Dr. Rainer Haas am Donnerstag im Kreishaus begrüßt. Er hieß die Gäste herzlich willkommen und hob die lange Zeit hervor, in der Freiberg schon mit Erzin verbunden ist. „Ich erinnere mich noch sehr gut an die Partnerschaftsfeier 1996 im Landkreis Ludwigsburg und ein Jahr später in der Türkei“, sagte er. „Die Partnerschaft zwischen Freiberg und Erzin hatte in den vielen Jahren nicht nur Bestand, sie ist stetig gewachsen“, fuhr er fort. Neben dem Bürgermeister von Erzin, Kasım Şimşek, dankte auch der Freiberger Bürgermeister Dirk Schaible dem Landkreis für die Unterstützung.

„Besonders schön ist, dass die Partnerschaft zwischen Freiberg und Erzin immer enger geworden ist, obwohl es in beiden Gemeinden Wechsel der Bürgermeister gab“, befand der Chef der Kreisverwaltung. Es gebe auch viele Gespräche und Kontakte zwischen Deutschland und der Türkei auf den hohen politischen Ebenen, die auch kontrovers diskutierte Themen zum Inhalt haben. Doch ganz gleich, worum es dabei geht: Es sei wichtig, dass die unteren politischen Ebenen in engem Kontakt stehen. „Die Menschen aus Freiberg und Erzin sollen sich begegnen“, führte der Landrat weiter aus, „denn gerade diese partnerschaftlichen Beziehungen fördern den Austausch und das Verstehen der anderen.“

Die Türkei sei für Deutschland ein wichtiger Partner in vielen Bereichen, und gerade vor dem Hintergrund der großen Zahl syrischer Flüchtlinge, die in beide Länder kommen, stehe man vor großen gemeinsamen Herausforderungen, erläuterte Haas. „Es ist gut, dass der Kontakt zwischen der EU und der Türkei vor diesem Hintergrund stark intensiviert wurde.“ Den türkischen Gästen wünsche Landrat Haas ein interessantes Programm und viele angenehme Begegnungen im Landkreis Ludwigsburg. Er sicherte seine Unterstützung auch für die kommenden Jahre zu und wünschte der lebendigen Partnerschaft weiterhin viel Erfolg.

Der Bürgermeister von Erzin, Kasım Şimşek, bedankte sich im Gegenzug für den freundlichen Empfang im Landkreis Ludwigsburg und in Freiberg am Neckar und betonte, dass es auch ihm ein großes Anliegen sei, die Partnerschaft zu Freiberg aufrecht zu erhalten. Besonders beeindruckt zeigte er sich von der deutschen Gastfreundschaft und lud sowohl Landrat Haas als auch Bürgermeister Schaible zur Feier des 20-Jahr-Jubiläums der Partnerschaft im kommenden Jahr nach Erzin ein. 2.10.2015