Besuch bei der Straßenmeisterei Ludwigsburg zum Beginn des Winterdienstes

Landrat Dr. Haas: „Sie leisten nicht nur im Winter einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit auf unseren Straßen im Landkreis“

von links: Fachbereichsleiter Thomas Walz, Falk Behrendt (stv. Leiter der Straßenmeisterei LB), Landrat Dr. Rainer Haas, Jürgen Wünsch (LKW-Fahrer) sowie Ted Brehler (auch Fachbereich Straßen).
von links: Fachbereichsleiter Thomas Walz, Falk Behrendt (stv. Leiter der Straßenmeisterei LB), Landrat Dr. Rainer Haas, Jürgen Wünsch (LKW-Fahrer) sowie Ted Brehler (auch Fachbereich Straßen).

Nach dem Wintereinbruch am vergangenen Wochenende ist auch der Winterdienst wieder in vollem Einsatz. Aus diesem Grund stattete Landrat Dr. Rainer Haas der Straßenmeisterei Ludwigsburg am Dienstag einen Besuch ab und erkundigte sich nach dem Verlauf der ersten Einsatztage und der Vorbereitung auf die kommenden winterlichen Tage und Wochen.

Der Chef der Kreisverwaltung dankte den Mitarbeitern der Straßenmeistereien für ihren engagierten Einsatz zu jeder Tages- und Nachtzeit. Er sagte: „Sie leisten nicht nur im Winter einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit auf unseren Straßen im Landkreis.“ Bei dem Termin erfuhr er, dass die Straßenmeisterei Ludwigsburg in den letzten Tagen bereits so viel Salz ausgebracht habe wie in der gesamten letzten Winterperiode notwendig war. Daher fehlen derzeit knapp 200 Tonnen Salz im Lager der Straßenmeisterei, die jedoch demnächst wieder aufgefüllt werden. Landrat Haas wünschte den Mitarbeitern aller drei kreiseigenen Straßenmeistereien alles Gute für den restlichen Winter.

Insgesamt hatte die Straßenmeisterei Ludwigsburg seit November 2016 schon an 48 Tagen Winterdiensteinsätze gegen Schnee und Glatteis.  Sie betreut mit ihren 25 Mitarbeitern und fünf eigenen sowie vier externen Streu- und Räumfahrzeugen knapp 230 Kilometer an Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Gebiet des Landkreises. Das entspricht etwa einem Drittel der insgesamt rund 700 überörtlichen Straßenkilometer im Kreisgebiet. Die anderen beiden Drittel übernehmen die Straßenmeisterei Besigheim und die Straßenmeisterei Vaihingen/Enz, die ebenfalls zum Fachbereich Straßen der Kreisverwaltung gehören. 19.1.2017