Baumpflanzung zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft Carl-Schaefer-Schule – Corvin Matyás Gimnázium

Landrat Dr. Haas: Dass aus der zarten Pflanze Partnerschaft ein starker Baum geworden ist, symbolisiert die Roteiche in hervorragender Weise

Landrat Dr. Rainer Haas (rechts) bei der Baumpflanzung mit der Schulleiterin der Carl-Schaefer-Schule, Frauke Peters (links), und dem Schulleiter des Corvin Matyás Gymnasiums, Dr. László Sándor (Mitte).
Landrat Dr. Rainer Haas (rechts) bei der Baumpflanzung mit der Schulleiterin der Carl-Schaefer-Schule, Frauke Peters (links), und dem Schulleiter des Corvin Matyás Gymnasiums, Dr. László Sándor (Mitte).

Zum 25-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen der Carl-Schaefer-Schule (CSS) Ludwigsburg und dem Corvin Matyás Gimnázium Budapest haben Landrat Dr. Rainer Haas sowie die Schulleiter Frauke Peters und Dr. László Sándor eine Roteiche im Schulhof der CSS gesetzt. „Dass aus der zarten Pflanze Partnerschaft ein starker Baum geworden ist, symbolisiert die Roteiche, die bis zu 35 Meter hoch und 400 Jahre alt werden kann, in hervorragender Weise“, sagte Landrat Haas.

Die ersten Kontakte haben 1989 stattgefunden im Zuge der Öffnung Ungarns nach Westen und der Aufnahme wirtschaftlicher und kultureller Beziehungen zwischen Baden-Württemberg und Ungarn. 1990 fand dann der erste gegenseitige Besuch von Lehrern beider Schulen statt. Seit 1994 gibt es einmal jährlich einen Schüleraustausch zwischen den ungarischen Schülern und den Schülern des Technischen Gymnasiums der CSS. Schüler des CSS-Berufskollegs „Technik und Medien“ nehmen seit 2002, des Technischen Berufskollegs I der CSS seit 2009 daran teil.

„Wie lebendig die Schulpartnerschaft ist, zeigt sich an der Tatsache, dass zu den Feierlichkeiten in Budapest zum 25-Jahr-Jubiläum Ende vergangenen Jahres ehemalige Lehrer und Initiatoren der Partnerschaft sowie frühere Schüler der CSS gereist sind, um diesen Anlass gemeinsam mit der neuen Generation zu feiern“, sagte Landrat Haas. „Aus der Partnerschaft ist im Laufe der Zeit eine Freundschaft geworden, die beide Seiten schätzen und von der beide Seiten profitieren. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Partnerschaft zwischen dem Landkreis Ludwigsburg und dem Komitat Pest“, so das Fazit des Chefs der Kreisverwaltung. 23.4.2015