Auftaktveranstaltung zum Sommersemester 2017 der Schiller-Volkshochschule:

Besucher erleben eine abenteuerliche Reise in Bildern zum Polarkreis und zu den Inseln des Nordens - Spendeneinnahmen für das Projekt „Freiberg integriert“ des Arbeitskreises Asyl

„Färöer - Gasadalur“ von Olaf Krüger.
„Färöer - Gasadalur“ von Olaf Krüger.
„Ausbruch des Eyjafjallajökull auf Island“ von Kerstin Langenberger.
„Ausbruch des Eyjafjallajökull auf Island“ von Kerstin Langenberger.

In das neue Sommersemester gestartet ist die Schiller-Volkshochschule Kreis Ludwigsburg kürzlich mit einer Auftaktveranstaltung im Freiberger Prisma. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dirk Schaible und den Leiter der Schiller-vhs, Jürgen Schmiedel, erlebten rund 240 Besucherinnen und Besucher eine abenteuerliche Reise in Bildern zum Polarkreis und zu den Inseln des Nordens.

Die preisgekrönten Naturfotografen Olaf Krüger und Kerstin Langenberger stellten in einer eindrucksvollen Live-Reportage die schönsten und wildesten Eilande Nordeuropas vor: das sagenhafte Naturwunder Island, Grönland als Heimat der Inuit, das „Eisbärenland“ Spitzbergen, den Inselstaat der Färöer und das Nordlichtarchipel Lofoten. Kerstin Langenberger lebt in Skandinavien. Für den Vortrag fotografierte sie unter anderem den Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull auf Island. Sie berichtete von ihrer Arbeit als Schlittenhundetrainerin und ihrer Ausbildung zum Arctic Nature Guide in Spitzbergen. Olaf Krüger wanderte wochenlang durch Islands Norden und lernte die atemberaubende Landschaft Ostgrönlands kennen, die in krassem Gegensatz zu den schwierigen Lebensumständen der Inuit steht. Abschließend appellierten die beiden Fotografen an die Zuhörer, sich für den Schutz dieser bedrohten Naturschätze einzusetzen, damit diese auch für künftige Generationen erhalten bleiben.

Die Spendeneinnahmen aus dem Getränkeausschank bei der Veranstaltung in Höhe von 350 Euro kommen dem Projekt „Freiberg integriert“ des Arbeitskreises ASYL  Freiberg am Neckar zugute.