Ärzte-Delegation aus dem Oberen Galiläa zu Besuch im Kreis Ludwigsburg

Ärzte-Delegation aus dem Oberen Galiläa zu Besuch im Kreis Ludwigsburg

„Wir sind beeindruckt von Ihrer Arbeit“, sagte Landrat Dr. Rainer Haas zur Begrüßung, „und wir freuen uns, wenn auch Sie positive Impulse von der Top-Medizin, die hier geboten wird, mit nach Hause nehmen.“ Er freue sich, dass die Partnerschaft des Landkreises mit dem Oberen Galiläa so tiefe Wurzeln habe und nun auch thematisch immer breiter werde. Die Delegation, bestehend aus Notfall- und Intensivmedizinern, zeigte sich ihrerseits beeindruckt von der Arbeit am Klinikum Ludwigsburg – insbesondere von der Chirurgie, der Kinder-Chirurgie und dem Simulationszentrum, das die Regionale Kliniken Holding (RKH) in Vaihingen/Enz betreibt. Sowohl Berufsanfänger als auch erfahrene Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen können sich dort unter Annahme eines fiktiven Ernstfalls mit einem Simulationstraining an Übungsmodellen Routine aneignen.

 Landrat Haas erinnerte an die Anfänge des medizinischen Austauschprogramms: beim Besuch einer Delegation aus dem Landkreis Ludwigsburg im Oberen Galiläa Ende 2014 sei den Gästen schnell klar geworden, „dass am ZIV Medical Center außerordentlich gute Arbeit geleistet wird“. Medizinisch wie menschlich gleichermaßen beeindruckt seien die Besucher von der Tatsache gewesen, dass an der israelischen Klinik Bürgerkriegsopfer aus dem benachbarten Syrien behandelt wurden.

 Dass der Austausch für beide Seiten lehrreich ist, zeigt auch ein Blick auf die nüchternen Zahlen: im ZIV Medical Center werden von 1200 Mitarbeitern jährlich rund 200.000 Patienten ambulant behandelt. Zum Vergleich: am Klinikum Ludwigsburg arbeiten rund 3400 Menschen, die Zahl der ambulanten Patienten liegt hier jährlich bei etwa 125.000. 12.3.2018