Abschlussveranstaltung mit Teilnehmern der Gläsernen Produktion 2016:

Landrat Dr. Rainer Haas überreicht Urkunden an die beteiligten Betriebe: „Herzlichen Dank für Ihre engagierte Teilnahme!“

Landrat Dr. Rainer Haas (Bildmitte, mit roter Krawatte) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der diesjährigen Gläsernen Produktion. Mit dabei auch der Kreisvorsitzende des Bauernverbandes Heilbronn-Ludwigsburg, Eberhard Zucker (vierter von rechts), und Mitarbeiterinnen des Landratsamtes.
Landrat Dr. Rainer Haas (Bildmitte, mit roter Krawatte) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der diesjährigen Gläsernen Produktion. Mit dabei auch der Kreisvorsitzende des Bauernverbandes Heilbronn-Ludwigsburg, Eberhard Zucker (vierter von rechts), und Mitarbeiterinnen des Landratsamtes.

Alle teilnehmenden Betriebe an der Gläsernen Produktion 2016 aus dem Landkreis Ludwigsburg und der Stadt Stuttgart waren am Dienstag zur Abschlussveranstaltung ins Ernährungszentrum Mittlerer Neckar eingeladen. Landrat Dr. Rainer Haas überreichte den Vertretern Urkunden des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und bedankte sich herzlich für die engagierte Teilnahme an der Landesinitiative. Die Veranstaltung diente auch als „Feedbackrunde“, die Teilnehmer konnten dort ihre Erfahrungen austauschen.

Insgesamt 14 Betriebe mit unterschiedlichen Schwerpunkten – unter anderem Garten- und Weinbau, Tierhaltung und Bäckerhandwerk – haben an der diesjährigen Gläsernen Produktion teilgenommen. Passend zum 500-Jahr-Jubiläum des Reinheitsgebotes hat sich auch eine Brauerei beteiligt. „Die Gläserne Produktion zeigt den Verbrauchern die Vielfalt an regionalen Produkten auf und führt sie an die Orte der Entstehung“, sagte Landrat Haas. Diese Möglichkeit, die Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln hautnah zu erleben und dabei Fragen stellen zu können, sei heute wichtiger denn je. Nur so könnten sich die Verbraucherinnen und Verbraucher selbst ein Bild von der Landwirtschaft und dem „Ernährungshandwerk“ machen. „Ein direkter Einblick vor Ort ist wichtig, um die Qualität regionaler Lebensmittel zu schätzen“, führte der Chef der Kreisverwaltung weiter aus. Er dankte den teilnehmenden Betrieben für die „gelungenen Veranstaltungen und die umfangreiche Organisation“ und betonte, dass das Vertrauen in die heimischen Betriebe durch deren Engagement gefestigt werde.

Bei den Aktionen der Gläsernen Produktion gibt es neben zahlreichen Informationen rund um die Produktion auch kulinarische Highlights und ein unterhaltsames Programm für die ganze Familie. Einige Betriebe nutzten zum ersten Mal die Gelegenheit, sich im Rahmen der Gläsernen Produktion einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Als Erinnerung überreichte der Landrat im Namen des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie des Landratsamtes Ludwigsburg folgenden Betrieben eine Urkunde: Rosen Weniger, Eberdingen-Hochdorf; Walter Prochnau, Bönnigheim; Pleidelsheimer Marmeladenmanufaktur, Pleidelsheim; Erligheimer Mühle, Erligheim; Cast Brauerei, Stuttgart; Biohof Braun, Vaihingen/Enz-Aurich; Simon Sperling, Stuttgart-Mühlhausen; Weingut Sonnenhof, Vaihingen/Enz-Gündelbach; Reyerhof, Stuttgart-Möhringen; Weinbauern Mühlhausen, Stuttgart-Mühlhausen; Obsthalle Kirchheim, Kirchheim/Neckar; Weingut Ott, Sachsenheim-Hohenhaslach; Weingut Vollmer, Bietigheim-Bissingen; Der Bäcker Strohmaier, Remseck-Aldingen. 8.11.2016